Digitalisierung und 3D-Druck in der Zahntechnik

Grundlegende gesellschaftliche Veränderungen betreffen auch, wie in anderen Bereichen, die Zahntechnik. Die Zahl der Auszubildenden im Zahntechnik Handwerk sinkt kontinuierlich. Der Bedarf an Zahnersatz steigt jeoch (demografischer Wandel).
Diese gegenläufige Entwicklung kann durch die Digitalisierung ein Stück weit abgefangen werden, denn digitale Prozesse ermöglichen oft eine hohe Effizienz. Dies ist zusätzlich, zu einer höheren Präzision und den verbesserten Materialeigenschaften, der Reproduzierbarkeit und dem Anwendungskomfort, ein Argument für digitale Prozesse im zahntechnischen Labor.
Zudem machen der digitale Arbeitsplatz und die Verknüpfung mit dem Handwerk, den Beruf „Zahntechnik“ für junge Menschen sehr attraktiv – interessant, abwechslungsreich und vielfältig. Bereits heute schaffen viele Dentallabore den Spagat zwischen Handwerk und Digitalisierung, zwischen Tradition und Disruption, zwischen Werten und Wandel.

Der 3D Druck ist in dieser Entwicklung ein wichtiges Thema. Vereinfacht kann die Technologie folgendermaßen dargestellt werden:
Der Zahntechniker konstruiert am Rechner einen digitalen Datensatz (CAD). Er entwirft ein dreidimensionales Objekt, dessen Daten an den 3D-Drucker übergeben und in diesem je nach Druckertechnologie verarbeitet wird.

Vorteile des 3D Druck

Großer Vorteil aller additiven Verfahren ist, dass dreidimensionale Objekte in nahezu uneingeschränkter Formvielfalt und Komplexität am Computer konstruiert und umgesetzt werden können. Ein bislang wenig beachteter Aspekt ist, dass während des Bauprozesses die mechanischen und ästhetischen Eigenschaften des zu druckenden Bauteils beeinflusst werden können. Dies ist bei der subtraktiven Fertigung nicht möglich; hier sind die Werkstoffeigenschaften in der konfektionierten Ronde vom Hersteller definiert.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dental. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please accept [renew_consent]%cookie_types[/renew_consent] cookies to watch this video.